Im Stadtgebiet ist es zu einem Einsatz für den Notarzt gekommen. Foto: Symbolbild (Feuerwehr)
Im Stadtgebiet ist es zu einem Einsatz für den Notarzt gekommen. Foto: Symbolbild (Feuerwehr)

Ratingen. Am Sonntagnachmittag hat sich auf dem Blyth-Valley-Ring ein Unfall mit drei Schwerverletzten ereignet.

Der Unfall ereignete sich nach Angaben der Polizei gegen 16.40 Uhr. Ein 32-jähriger Ratinger fuhr mit seinem Chevrolet Camaro auf dem außerörtlichen Blyth-Valley-Ring in Richtung Lintorf. Aus bisher ungeklärter Ursache geriet er in Höhe der Anschlussstelle A52 in den Gegenverkehr und prallte frontal gegen den BMW X1 eines 57-jährigen Ratingers, der auf dem Linksabbiegestreifen auf die A52 bei roter Ampel wartete.

Beide Autofahrer sowie eine 75-jährige Beifahrerin im BMW erlitten schwere Verletzungen. Nach notärztlicher Erstversorgung wurden sie mit Rettungswagen in Krankenhäuser  gebracht.

Die Staatsanwaltschaft ordnete die Entnahme einer Blutprobe bei dem 32-Jährigen sowie die Sicherstellung seines Smartphones an. Es entstand ein geschätzter Sachschaden im mittleren fünfstelligen Bereich. Der Blyth-Valley-Ring blieb bis 19 Uhr gesperrt.