Theater und Kleinkunst in der Alibo-Theaterschule

402
In der Alibo-Theaterschule gibt es am ersten Septemberwochenende viel Programm. Foto: Alibo
In der Alibo-Theaterschule gibt es am ersten Septemberwochenende viel Programm. Foto: Alibo

Velbert. Am ersten September-Wochenende finden drei Tage Theater und Kleinkunst in der Alibo-Theaterschule, Küpperstr. 3, in Velbert statt. Karten für die Veranstaltungen gibt es unter info@alibongers.de oder Tel.: 0171-1472910.

Am Freitag, 6. September, ab steht der Abend „Das Bühnenfieber“ an, bei dem Gastkünstler und die Schüler der Tanzschule zeigen, was Sie können: von Tanz über Comedy bis hin zur Lesung, musikalisches mit und ohne Gesang. Die Moderation übernehmen Hänna Comedy und Ali Bongers (AliBo). Teilnehmende Künstler sind unter anderem Nana Faun aus Lohmar, Salan aus Leipzig, Tricia Pash aus Hemsbach, der Wild Tribe aus Wuppertal, der Musiker Marius Wagner, die Autorin Silke Lindenberger, Hänna Comedy und viele Nachwuchstalente aus den Reihen der Tanzschule. Ebenso zeigt die  Tanzgruppe Caora Dubh ein Stück aus den Zwanziger Jahren. Der Eintritt kostet fünf Euro.

Am Samstag und Sonntag, 7. und 8. September, jeweils um 16 Uhr zeigt Kindertheatergruppe „Piranhas“ das Theaterstück „Der zweite Zeitreisekoffer“. Der Eintritt kostet vier Euro.

Zum Inhalt schreibt der Veranstalter: Die Geschwister Hasselhoff haben von Ihrem Opa einen waschechten Zeitreisekoffer geerbt, mit dem sie Probleme lösen, die sie ohne den Koffer gar nicht erst gehabt hätten. Als dann noch Opa Hasselhoff mit einem zweiten Koffer auftaucht, ist die Verwirrung perfekt. Ob es Lynn, Leo und Lilly gelingen wird, in ihre eigene Zeit zurückzukehren ohne Probleme mit der Zeitreise-Polizei zu bekommen, bleibt abzuwarten… Zwischen Zuwart, Gegenheit und Vergangenkunft ist diese Geschichte eine Hommage an alle fantastischen Zeitreiseabenteuer dieser, vergangener und zukünftiger Zeiten.