Rettungshubschrauber im Einsatz: Schwerer Lastwagen-Unfall in Velbert-Mitte

484
Das Fahrerhaus des Lastwagens wurde bei dem Aufprall stark beschädigt. Foto: Polizei
Das Fahrerhaus des Lastwagens wurde bei dem Aufprall stark beschädigt. Foto: Polizei

Velbert. Am heutigen Donnerstagnachmittag ist es auf der Straße „Am Lindenkamp“ in Velbert-Mitte zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei war ein 53-Jähriger gegen 14.20 Uhr mit seinem Lastwagen auf der Straße „Am Lindenkamp“ in Fahrtrichtung „Am Kostenberg“ unterwegs, als er aus noch ungeklärten Gründen die Kontrolle über seinen Zwölftonner verlor. Der rote Iveco sei dabei auf die Gegenfahrbahn geraten und habe dort zunächst den entgegenkommenden Wagen einer 74-Jährigen gestreift, dann ist er von der Straße abgekommen.

Der Lastwagen durchbrach eine Leitplanke, stürzte eine Böschung hinab und prallte gegen mehrere Bäume. Foto: Polizei
Der Lastwagen durchbrach eine Leitplanke, stürzte eine Böschung hinab und prallte gegen mehrere Bäume. Foto: Polizei

Der Lastwagen habe eine Leitplanke durchbrochen, sei in eine Böschung gestürzt und gegen mehrere Bäume geprallt. Der Lastwagenfahrer sei dabei im Fahrerhaus eingeklemmt und schwer verletzt worden.
Nur mit schwierigen und langwierigen Bergungsarbeiten sei es Feuerwehr und Rettungsdienst gelungen, den Fahrer aus dem stark zerstörten Fahrerhaus zu befreien, berichtet die Polizei am Nachmittag.

Unter notärztlicher Betreuung wurde der Schwerverletzte mit einem Hubschrauber in eine Duisburger Klinik geflogen. Nach ersten Berichten von Rettungskräften und behandelnden Ärzten bestehe keine Lebensgefahr.