Unfallflucht: Radfahrer oder Fußgänger könnte Schäden verursacht haben

187
Speziell ausgebildete Ermittlerinnen und Ermittler der Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde Mettmann bearbeiten Unfallfluchten. Foto: Symbolbild (Polizei)
Speziell ausgebildete Ermittlerinnen und Ermittler der Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde Mettmann bearbeiten Unfallfluchten. Foto: Symbolbild (Polizei)

Mettmann. Am Montag hat sich an der Berliner Straße ein Unfall mit anschließender Unfallflucht ereignet. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Eine Autofahrerin parkte ihren weißen Opel Corsa, nach Angaben der Polizei gegen 13.30 Uhr, an der Berliner Straße, in Höhe der Hausnummer 17. Als sie gegen 14.50 Uhr zu ihrem Wagen zurückkehrte, stellte sie Lackschäden an der Beifahrertür und der hinteren Beifahrertür fest.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei ist nicht auszuschließen, dass die Beschädigungen durch einen Fahrradfahrer oder Fußgänger verursacht wurden. Der bislang noch unbekannte Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne die Möglichkeit einer Schadensregulierung einzuleiten. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 150 Euro.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Mettmann, Telefon 02104 / 982-6250, jederzeit entgegen.