1. FC Wülfrath setzt Zeichen gegen Bergisch Born

214
Es gibt Neuigkeiten beim 1. FC Wülfrath. Foto: Symbolbild (pixabay)
Es gibt Neuigkeiten beim 1. FC Wülfrath. Foto: Symbolbild (pixabay)

Wülfrath. Der 1. FC Wülfrath hat gegen den SSV Bergisch Born mit 6:0 gewonnen. 

Der 1. FC Wülfrath hat die Hürde gegen den SSV Bergisch Born genommen: Mit einem deutlichen 6:0-Sieg traten die Wülfrather die Heimreise an. Schon in der ersten Halbzeit drückte sich die Überlegenheit des FCW aus: Nach 45 Minuten stand es 5:0. Christos Karakitsos (zwei Tore), Ahmet Tepebas, Salvatore Aliberti und Stefano Trißler waren die Torschützen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit zeigten sich leichte Schwächen im Wülfrather Team, die der SSV Bergisch Born jedoch nicht für sich nutzen konnte. In der 61. Minute setzte Christos Karakitsos ein Zeichen gegen die Schwächephase und netzte nach einer Einzelaktion zum 6:0 ein. In der Folge ließ der 1. FC Wülfrath Ball und Gegner laufen und erspielte sich weitere Chancen, die Sascha Willms und Martin Müller nicht in Tore umwandeln konnten.

Am kommenden Sonntag kommt der TV Dabringhausen in den Lhoist Sportpark: „Wenn die Mannschaft in gleicher Manier auftritt, sollten die Punkte in Wülfrath bleiben“, prophezeit Michael Massenberg. Nach den guten Ergebnissen in den ersten sechs Spielen freut sich der Verein über Unterstützung von den Fans.