VHS bietet Vortragsabend zu Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen

260

Mettmann/Wülfrath. Die Volkshochschule der Städte Mettmann und Wülfrath bietet am Montag, 23. September, von 18 bis 19.30 Uhr, im Gebäude an der Schulstraße 7 in Wülfrath, einen Vortrag zum Thema „Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und Betreuungsverfügung“. 

In Zusammenarbeit mit dem Sozialdienst katholischer Frauen und Männer e. V., bietet die VHS Mettmann-Wülfrath zum Thema „Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und Betreuungsverfügung“ einen Vortragsabend an.
Niemand weiß, ob er oder sie eines Tages durch einen Unfall, Krankheit oder Pflegebedürftigkeit nicht mehr in der Lage ist, die eigenen Angelegenheiten selbstverantwortlich zu regeln. Wer dann noch mitbestimmen möchte, was passiert, sollte rechtzeitig Vorsorge treffen. An diesem Abend erfahren Interessierte, was dabei zu beachten ist.
Weitere Informationen und Anmeldung zur Veranstaltung (Z1214) unter den Rufnummer  (0 21 04) 13 92 0 oder (0 20 58) 91 00 24; online unter www.vhs-mettmann.de oder per E-Mail an info@vhs-mettmann.de.
Die Veranstaltung ist entgeltfrei und findet in Wülfrath im Gebäude Schulstraße 7 statt. Es ist keine Anmeldung erforderlich.