Talentwerkstatt Technik bei der GLW

616
Schüler Leo Kwiecien hat mit Unterstützung der Azubis Marcel Dippel (Stero) und Mike Michel (EVB) ein Modellauto selbst hergestellt. Foto: Mathias Kehren
Schüler Leo Kwiecien hat mit Unterstützung der Azubis Marcel Dippel (Stero) und Mike Michel (EVB) ein Modellauto selbst hergestellt. Foto: Mathias Kehren

Velbert/Heiligenhaus. Schon zum dritten Mal hat die Schlüsselregion die Talentwerkstatt Technik organisiert. Hier arbeiten Schüler und Auszubildende Hand in Hand an einem Projekt. Die Schüler sollen so einen Einblick in den jeweiligen Beruf bekommen.

Die Talentwerkstatt Technik ist eine Kooperation zur Berufsorientierung. Jetzt haben 20 Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs Niederberg und der Martin-Luther-King-Schule mit acht Auszubildenden aus Unternehmen der Schlüsselregion an Modellautos gearbeitet. In Lerneinheiten von vier mal vier Stunden haben die Schüler die Karosserie der Autos gebaut und ihnen einen elektrischen Antrieb gegeben.

Ziel ist, dass die Schüler über die gemeinsame Arbeit mit den Auszubildenden in der GLW ganz praktisch und konkret Einblicke in Berufe aus dem Metall- und Elektrobereich bekommen. Gleichzeitig lernen die Auszubildenden die Schüler kennen und können Tipps geben, für wen eine Ausbildung in der Industrie geeignet wäre. Dies bietet für handwerklich geschickte Schüler eine große Chance. Außerdem profitieren die Schüler von sehr kleinen Gruppengrößen: Ein Azubi arbeitet mit nur zwei oder drei Schülern zusammen.