Schwerpunkt in Velbert: Polizei warnt erneut vor Trickbetrügern

292
Die Polizei warnt vor Trickbetrügern, die sich gezielt ältere Bürgerinnen und Bürger als Opfer aussuchen. Symbolfoto: Polizei
Die Polizei warnt vor Trickbetrügern, die sich gezielt ältere Bürgerinnen und Bürger als Opfer aussuchen. Symbolfoto: Polizei

Mettmann. Von Mittwochmorgen, 6 Uhr, bis zum heutigen Donnerstag hat  die Kreispolizei Mettmann abermals eine Welle von betrügerischen Anrufen verzeichnet. Die Behörde warnt daher erneut vor Trickbetrügern.

Insgesamt 24 Fälle, bei denen sich Unbekannte am Telefon als Polizeibeamte ausgaben, registrierte die Polizei kreisweit. Nach Angaben der Polizei mit Schwerpunkt in Velbert. Zum Erfolg kamen die Täter jedoch in keinem der Fälle.

Seit Monaten warnt die Kreispolizei Mettmann vor der Betrugsmasche, die häufig so verläuft: Die Trickbetrüger geben am Telefon vor, vermeintlich echte Polizeibeamte zu sein. Sie üben gezielt Druck aus, um sich so sensible Daten der Opfer zu erschleichen, oder fordern diese auf, Geld abzuheben. Vor allem Seniorinnen und Senioren nehmen die Täter dabei ins Visier.

Vor dem Hintergrund dieser erneuten Welle versuchter Betrugstaten appelliert die Polizei noch mal ausdrücklich: „Legen Sie einfach auf! Beenden Sie das Gespräch im Zweifelsfall und wenden Sie sich an die Polizei unter der Notrufnummer 110.“