VHS bietet kostenlosen Vortrag: „Vormundschaften und Pflegschaften im Ehrenamt“

201

Wülfrath/Mettmann. Die Volkshochschule der Städte Wülfrath und Mettmann veranstaltet am Montag, 7. Oktober, zusammen mit dem SKFM von 18 bis 19.30 Uhr einen kostenfreien Vortragsabend zum Thema „Vormundschaften und Pflegschaften im Ehrenamt“.

Die Veranstaltung unter der Leitung von Andrea Döpp findet im VHS-Haus in Mettmann, Schwarzbachstraße 28, statt. Die Veranstaltung ist entgeltfrei. Es ist keine Anmeldung erforderlich.

Zum Inhalt: „Was beinhaltet eine Vormundschaft (für Teilbereiche elterlicher Sorge als „Pflegschaft“ bekannt) für Minderjährige beinhaltet und was erforderlich ist, um diese Aufgabe übernehmen zu können? Hier erhalten Interessierte Informationen zu den gesetzlichen Anforderungen wie der Vorlage eines erweiterten Führungszeugnisses oder auch über einzelne Teilbereiche und Aufgaben, über Kinderschutz und die Zusammenarbeit beispielsweise mit Jugendamt, Schule und Ärzten.“

Weiterhin bietet der SKFM zu diesem Termin interessierten Bürgerinnen und Bürgern die Gelegenheit, sich über ein mögliches Engagement zu informieren, zum Beispiel für minderjährige Geflüchtete, die ohne Unterstützung ihrer Familie Schutz suchen mussten.

Es besteht die Möglichkeit, Einzelberatungen zu vereinbaren.

Weitere Informationen und Anmeldung zur Veranstaltung (Z1219) unter der Rufnummer 02104 13 920 oder 02058 91 0024 oder per E-Mail an info@vhs-mettmann.de.