Vorfahrt missachtet: Crash an der Rudolf-Diesel-Straße

510
Der Fahrer des Audi A4 wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Foto: Polizei
Der Fahrer des Audi A4 wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Foto: Polizei

Mettmann. Am Montagmorgen hat sich auf der Rudolf-Diesel-Straße ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem ein Mann schwer verletzt worden ist.

Gegen 07.45 Uhr ereignete sich nach Angaben der Polizei der Unfall auf der Rudolf-Diesel-Straße. Ein 56-jähriger Mettmanner war mit seinem VW Golf Kombi in Fahrtrichtung Südring (B7) unterwegs. An der dortigen Einmündung wollte nach links in den Südring einbiegen, um weiter nach Wuppertal zu fahren.

Dabei missachtete er die Vorfahrt eines 52-Jährigen aus Dortmund, der die Bundesstraße mit seinem silbernen Audi S4 in Fahrtrichtung Düsseldorf befuhr und eine Kollision eigenen Angaben nicht mehr verhindern konnte.

Trotz ausgelöster Airbags und angelegtem Sicherheitsgurt wurde der Audi-Fahrer bei dem Aufprall schwer verletzt und ins Krankenhaus gebracht.

Der Fahrer des VW Golf blieb nach eigenen Angaben unverletzt, obwohl sein Wagen beim Unfall um 180 Grad herum – und mit dem Fahrzeugheck zudem gegen eine Leitplanke geschleudert wurde.

An den zwei Unfallwagen sowie an der Leitplanke entstand ein geschätzter Gesamtsachschaden in Höhe von 50.000 Euro. Durch Straßensperrungen kam es im morgendlichen Berufsverkehr auf der Bundesstraße zu Verkehrsbeeinträchtigungen.