Trödeln für den guten Zweck am 4. Oktober

196
Die Katholische Grundschule an der Neanderstraße 15. Foto: André Volkmann
Die Katholische Grundschule an der Neanderstraße 15. Foto: André Volkmann

Mettmann. An der Katholischen Grundschule Neanderstraße findet am Freitag, 4. Oktober, von 10.15 bis 11.15 Uhr ein Spielzeug-Trödelmarkt zugunsten des Kinderhospizes Regenbogenland statt. 

Das karitative Engagement der KGS Neanderstraße im Sinne von „Kinder helfen Kindern“ stellt im Rahmen des Schulprogramms einen wesentlichen Baustein dar. Zum vierzehnten Mal veranstaltet die Schule nun den Spielzeug-Trödelmarkt, dessen Erlöse einem guten Zweck zugutekommen.

Als Reaktion auf die „Tsunami“-Naturkatastrophe“ entstand im Jahre 2005 erstmalig der „KGS-Spielzeug-Trödelmarkt“. Mit ihren eigenen Mitteln wollten Kinder helfen; sie sammelten gut erhaltenes Spielzeug und verkauften es untereinander. Der Erlös wurde den Opfern gespendet.

„Nicht nur der finanzielle Erfolg sondern vor allem das Erlebnis, in der Lage zu sein, aktiv zu helfen, bewegte uns dazu, diesen Spielzeug-Trödelmarkt zugunsten von Notbedürftigen weiterhin im jährlichen Rhythmus  durchzuführen“, erzählt Schulleiterin Sabine Melka, die sich auf viele Besucherinnen und Besucher freut.

In der Zeit von 10.15 bis 10.45 Uhr haben die Kinder ein Vorkaufsrecht, ab 10.45 Uhr dürfen dann alle Besucher einkaufen. Kein Artikel soll mehr als drei Euro kosten.