Radwege im Nordkreis: Landtagsabgeordneter Martin Sträßer veranstaltet Fahrrad-Tour

290
Eine der Attraktionen der Stadt: Der Wülfrather Zeittunnel. Archivfoto: Hans-Joachim Kling
Eine der Attraktionen der Stadt: Der Wülfrather Zeittunnel. Archivfoto: Hans-Joachim Kling

Velbert. Der örtliche Landtagsabgeordnete Martin Sträßer (CDU) lädt Bürgerinnen und Bürger aus seinen Wahlkreisstädten Velbert, Wülfrath, Mettmann-Obschwarzbach, -Goldberg, -Metzkausen sowie aus Heiligenhaus am Samstag, 12. Oktober, zu einer Fahrradtour ein.

Die Route ist rund zwölf Kilometer lang und führt über den Panoramaradweg von Wülfrath nach Heiligenhaus. Treffpunkt ist der Haupteingang am Zeittunnel in Wülfrath (Wilhelmstraße/Hammerstein) um 14.45 Uhr. Los geht es um 15 Uhr.
In Tönisheide haben weitere Radler die Möglichkeit, sich gegen 15.30 Uhr auf Höhe des Aldi-Parkplatzes der Gruppe anzuschließen.

Dann heißt es kräftig in die Pedale treten bis zum Spielplatz und Freizeitpark Höferstraße in Velbert Mitte. Von hier folgt um zirka 15.45 Uhr die letzte Etappe nach Heiligenhaus zur Kult-Kaffee Rösterei, Westfalenstraße 12. Hier diskutiert Sträßer um 16 Uhr eine Stunde mit den Anwesenden unter anderem über den Ausbau weiterer Fahrradwege, verbesserte Beschilderungen, Erfordernisse von Stationen zur Selbstbedienungsreparatur und Ladestationen für Elektrofahrräder.

Sträßer: „Mobilität verändert sich und wird vielseitiger. Ich möchte auf die Förderung des Radverkehrs aufmerksam machen, die auch der Landespolitik ein besonderes Anliegen ist. Die Verbesserung des Radwegenetzes ist dringend erforderlich, wenn wir für Kurzstrecken der Umwelt zuliebe häufiger mal auf das Rad steigen wollen.“

Bei regnerischem oder stürmischem Wetter wird ausschließlich die Diskussion in der Kult-Kaffee-Rösterei, Westfalenstraße 12 in Heiligenhaus, stattfinden.

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, insbesondere die Radfreundinnen und Radfreunde, sind herzlich eingeladen, mit dem Landtagsabgeordneten Martin Sträßer eine Runde zu radeln und sich auszutauschen. Aus organisatorischen Gründen wird um eine Anmeldung unter martin.straesser@landtag.nrw.de gebeten.