1. FC Wülfrath weiterhin ungeschlagen

342

Wülfrath. Auch in seinem zehnten Spiel in der Meisterschaft ist der 1. FC Wülfrath ungeschlagen geblieben. Die Mannschaft hat gegen den ASV Wuppertal mit 1:0 gewonnen.

Durch ein Kopfballtor von Christos Karakitsos in der 70. Minute – nach einem Eckstoß von Luis Rosenecker – gewann das Team von Sebastian Saufhaus mit 1:0. Die Wuppertaler Abwehr stand kompakt und hat den FCW Stürmern das Leben schwer gemacht.

Gegenstöße der Gäste waren selten, sodass Torwart Semih Demirhart einen ruhigen Nachmittag verbrachte. In der zweiten Halbzeit lief das Spiel des FCW flüssig, allein der Gästetorwart verhinderte einen höheren Sieg.

Für die Spielweise des 1. FC Wülfrath kam erschwerend hinzu, dass das Spiel auf dem kleinen Kunstrasenplatz angepfiffen wurde. „Zum wiederholten Male war es dem städtischen Personal mit seinen Geräten nicht gelungen, in einem Zeitraum von zwei Wochen den Rasen auf die geeignete Höhe herunter zu mähen“, kritisiert Michael Massenberg vom 1. FC Wülfrath.

Am Mittwoch, 9. Oktober, reist der FCW zum Kreispokalspiel zum SV Jägerhaus-Linde. Das Spiel beginnt um 20 Uhr.

In der Meisterschaft geht es dagegen am Sonntag, 13. Oktober, gegen den SC Radevormwald 08 weiter. Das Spiel beginnt um 15 Uhr „Am Kollenberg“ in Radevormwald.