24-jähriger Wuppertaler ohne Führerschein kracht in Porsche

364
Der Porsche panamera wurde im Heckbereich stark beschädigt. Foto: Polizei
Der Porsche panamera wurde im Heckbereich stark beschädigt. Foto: Polizei

Kreis Mettmann. In der Nacht zu Donnerstag hat ein 24-Jähriger auf der Benrather Straße in Hilden einen Verkehrsunfall mit geschätzten 26.000 Euro verursacht.

Der Unfall ereignete sich nach Angaben der Polizei gegen 1.45 Uhr. Gemeinsame mit seiner Freundin fuhr der 24 jahre alte Wuppertaler über die Benrather Straße zur Berliner Straße, als er die Kontrolle über den Ford Galaxy verlor und mit einem am Seitenrand geparkten Porsche Panamera kollidierte.

Aufgrund des heftigen Aufpralls wurde der Porsche Panamera in einen vor ihm stehenden Audi A4 geschoben. Alle drei Autos wurden bei dem Unfall stark beschädigt. Sowohl der Ford als auch der Porsche waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 26.000 Euro.

Noch während der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten Alkoholgeruch im Atem des Ford-Fahrers fest. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 1,4 Promille. Zudem gab der 24-jährige Wuppertaler an, sich den Ford unbefugt von einem Bekannten ausgeliehen zu haben und nicht im Besitz eines Führerscheins zu sein. Gegen ihn wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet.