Essener Aalto-Theater zeigt wieder Bizets Oper „Carmen“

429
Hier spielt Bettina Ranch die
Hier spielt Bettina Ranch die "Carmen". Foto: Matthias Jung

Essen. Im Aalto-Theater, Opernplatz 10 in Essen, wird ab Sonntag, 20. Oktober, wieder George Bizets Oper „Carmen“ aufgeführt.

Am Aalto-Theater ist die Opéra comique ab dem 20. Oktober wieder zu sehen. Ob Ouvertüre, Habanera oder „Toréador en garde“ – Ohrwürmer hat George Bizets „Carmen“ reichlich zu bieten. Weitere Vorstellungen in dieser Spielzeit folgen am 10. November, ab 16.30 Uhr und am 23. November, ab 19 Uhr.

Der niederländischen Regisseurin Lotte de Beer gelang in der vergangenen Saison eine eindrucksvolle Neuinterpretation des großen Klassikers. Als Carmen ist in der Wiederaufnahme die polnische Mezzosopranistin Agnieszka Rehlis zu erleben, an den weiteren Terminen übernimmt erneut Bettina Ranch die Titelpartie.

Aalto-Tenor Carlos Cardoso feiert sein Debüt als Don José, und als Micaëla wirken die Sopranistinnen Tamara Banješević (20. Oktober; 10. November) und Jessica Muirhead (23. November) mit. Bass-Bariton Almas Svilpa verkörpert wie in der Premierenserie die Rolle des Escamillo. Die musikalishe Leitung hat Robert Jindra, erster Kapellmeister am Aalto-Theater.

Die Titelheldin der Oper fasziniert bis heute: Carmen ist die freie, unabhängige und begehrte Frau, die unbeirrt von der Gesellschaft ihren ganz eigenen Weg verfolgt. Der Sergeant Don José verliebt sich in sie, gibt für sie sein bürgerliches Leben auf und wird schließlich zum Gesetzlosen. Als seine Besitzansprüche an sie zu groß werden, verlässt sie ihn für den Stierkämpfer Escamillo. Don José ersticht sie. – Bizet und seine beiden Librettisten haben ein spannendes Protagonistenquartett entwickelt, anhand dessen sie die Gesellschaft sezieren.

Tickets gibt es zu Preisen zwischen elf und 55 Euro unter der Rufnummer 0201 8122 200 oder online über www.theater-essen.de.