Kreis fördert Umweltbildungszentrum mit 15.000 Euro

253
Landrat Thomas Hendele hat den Bewilligungsbescheid an Hannes Johannsen (r.) und Heinz-Peter Schrewen (l.) übergeben. Foto:privat
Landrat Thomas Hendele hat den Bewilligungsbescheid an Hannes Johannsen (r.) und Heinz-Peter Schrewen (l.) übergeben. Foto: privat

Heiligenhaus. Einen Förderbescheid über 15.000 Euro hat jetzt Landrat Thomas Hendele an den Leiter des Umweltbildungszentrums und Waldmuseums Heiligenhaus, Hannes Johannsen sowie Heinz-Peter Schrewen als Vorsitzenden des Trägervereins Umweltbildung in Heiligenhaus übergeben.

Nach dem Willen des Kreistages soll die Arbeit der Umweltbildungszentren im Kreis Mettmann sowohl durch Kooperationen intensiviert als auch finanziell gefördert werden.

„Mit Umweltbildung kann man nicht früh genug anfangen. Hierzu leistet das Umweltbildungszentrum mit Hannes Johannsen einen wertvollen Beitrag, indem Kindern auf lebendige und anschauliche Weise die lebenswichtige Bedeutung einer intakten Natur und Umwelt vermittelt wird. Diese Bemühungen möchte der Kreistag unterstützen“, so Landrat Thomas Hendele.

Derzeit hat das Umweltbildungszentrum rund 10.000 Besucher im Jahr, vorrangig Kinder aller Altersstufen. Dabei entfallen ca. 4.000 auf Besucher von Waldführungen, ca. 3.000 auf Führungen im Waldmuseum und ca. 3.000 auf Führungen in der naturkundlichen Sammlung.

Demnächst soll die Umweltbildung in Heiligenhaus „mobil“ werden, indem ein Bauwagen zum mobilen Umweltlabor umgebaut wird. Der Bauwagen soll an den Schulen zum Einsatz kommen und mit Arbeitsplätzen für die Kinder ausgestattet werden. Für den Umbau benötigt das Umweltbildungszentrum rund 55.000 Euro.