Mitmach-Oper in der Realschule Heiligenhaus

511
Die
Die "Junge Oper" Detmold bei ihrem Auftritt in der Realschule Heiligenhaus. Foto: privat

Heiligenhaus. Die Schülerinnen und Schüler der Klassen fünften und sechsten Klasse der UNESCO-Realschule Heiligenhaus haben die Aufführung der Oper „Bastien und Bastienne“ gesehen. Die „Junge Oper“ aus Detmold hat die Aufführung mit einigen Mitmach-Passagen altersgerecht aufgearbeitet. 

„Mein liebster Freund hat mich verlassen, mit ihm ist Schlaf und Ruh dahin.“, so lautet der Beginn der ersten Arie aus Mozarts Oper „Bastien und Bastienne“, die er bereits als Zwölfjähriger komponiert haben soll. Dargeboten wurde das Musiktheater von der „Jungen Oper“ aus Detmold.

Die drei Ensemblemitglieder begeisterten die etwa 170 Jungen und Mädchen die ganze Vorstellung hindurch. Mal führte der Zauberer „Colas“ mit ihnen Zaubertricks durch, mal durften zwei Lehrkräfte mit „Bastien“ und „Bastienne“ Walzer tanzen. „Es war eine durch und durch gelungene Darbietung, die allen Zuschauern viel Freude bereitet hat“, sagt Schulleiterin Sonia Cohen.