Polizei ertappt Einbrecher-Trio auf frischer Tat

282
Im Stadtgebiet waren Einbrecher am Werk. Foto: Symbolbild (Polizei)
Im Stadtgebiet waren Einbrecher am Werk. Foto: Symbolbild (Polizei)

Ratingen. In der Nacht zu Mittwoch hat die Polizei zwei Männer und eine Frau festgenommen, die unter dem dringenden Tatverdacht stehen, in einen Supermarkt an der Straße „Am Sandbach“ eingebrochen zu sein.

Gegen 2.30 Uhr meldete sich der für den Supermarkt zuständige Sicherheitsdienst bei der Polizei, um einen dort ausgelösten Einbruchsalarm zu melden. Die Leitstelle entsandte mehrere Streifenwagen an den Einsatzort, um mögliche Täter noch vor Ort stellen zu können.

Tatsächlich trafen die Beamten noch vor dem Eingangsbereich auf zwei verdächtige Männer im Alter von 26 und 23 Jahren und eine verdächtige 19-Jährige in Begleitung eines Hundes, die zu flüchten versuchten, als sie die Polizeibeamten bemerkten.

Die Polizisten konnten das Trio mitsamt Hund festhalten und kontrollieren. Dabei stellten sie unter anderem ein verbotenes Butterfly-Messer sowie Einbruchswerkzeug sicher. An einer Ausgangstür des Supermarktes sicherten die Beamten zudem Einbruchsspuren. Entwendet wurde nach ersten Ermittlungen nichts.

Die Polizeibeamten nahmen die beiden Männer und die Frau vorläufig fest. Der Hund wurde in die Obhut der Feuerwehr übergeben. Sowohl der 26-Jährige als auch die 19-Jährige sind bereits polizeilich in Erscheinung getreten, unter anderem wegen Einbruchsdelikten. Gegen das Trio wurden Strafverfahren eingeleitet.