86-Jährige schlägt Trickdieb in die Flucht

210
Die Polizei bittet in einem aktuellen Fall um Hinweise. Foto: Symbolbild (Polizei / Jochen Tack)
Die Polizei bittet in einem aktuellen Fall um Hinweise. Foto: Symbolbild (Polizei / Jochen Tack)

Kreis Mettmann. Am Mittwochmittag hat ein bislang unbekannter Mann mit einem Trick versucht, einer 86-Jährigen auf der Dagobertstraße in Hilden das Geldbörse aus der Handtasche zu entwenden – ohne Erfolg.

Nach Angaben der Polizei war die Hildenerin gegen 13 Uhr zu Fuß auf der Dagobertstraße unterwegs, als sie gegenüber eines dortigen Geldinstituts von einem Mann angesprochen wurde. Der Unbekannte hielt der Frau ein Paket vor und gab dabei an, dieses sei „von Mama“. Gleichzeitig versuchte er, in die Handtasche der 86-Jährigen zu greifen.

Die Hildenerin bemerkte den Versuch, schlug dem Mann auf die Hände und ging daraufhin nach Hause. Dabei wurde sie von dem Mann bedrängt und bis zu ihrer Wohnanschrift verfolgt. Als die Hildenerin ihre Haustür aufschloss, versuchte der Mann sich ebenfalls Zugang zur Wohnung der 86-Jährigen zu verschaffen, was ihm jedoch nicht gelang. Anschließend alarmierte die Seniorin die Polizei, die erfolglos nach dem Mann fahndete.

Zu ihm liegt die folgende Personenbeschreibung vor:

  • etwa 35 Jahre alt
  • circa 1,70 Meter groß
  • hatte ein „rundes Gesicht“
  • trug eine Sonnenbrille
  • trug eine olivgrüne Jacke und olivgrüne Mütze
  • sprach Deutsch mit ausländischem Akzent

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Hilden jederzeit unter der Rufnummer 02103 898-6410 entgegen.