Zwei Verletzte nach Unfall auf Kreuzung in Langenfeld

3306
Im Stadtgebiet ist es zu einem Einsatz für den Rettungsdienst gekommen. Foto: Symbolbild (Polizei)
Im Stadtgebiet ist es zu einem Einsatz für den Rettungsdienst gekommen. Foto: Symbolbild (Polizei)

Kreis Mettmann. Am Samstag ist es gegen 13.30 Uhr an der Kreuzung Düsseldorfer Straße und Hauptstraße in Langenfeld zu einem Verkehrsunfall mit zwei Verletzten gekommen.

Ein 31-Jähriger fuhr mit seinem BMW auf der Kölner Straße in Richtung Düsseldorfer Straße. An der Kreuzung Düsseldorfer Straße und Hauptstraße beabsichtigte er, nach rechts in die Hauptstraße Richtung Innenstadt abzubiegen.

Dabei kam er auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern und kollidierte mit dem Toyota einer 60-Jährigen, die auf der Hauptstraße vor dem Kreuzungsbereich verkehrsbedingt wartete.

Bei dem Zusammenstoß wurden der 23-jährige Beifahrer des BMW-Fahrers schwer und die Toyota-Fahrerin leicht verletzt. Der 23-jährige wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf etwa 3500 Euro. Bei der Unfallaufnahme, für die die Kreuzung teilweise gesperrt werden musste, stellten die Einsatzkräfte Alkoholgeruch in der Atemluft des 31-Jährigen fest. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 0,36 Promille. Daraufhin wurde ihm durch einen Arzt eine Blutprobe auf der Polizeiwache entnommen. Seinen Führerschein stellte die Polizei sicher.