Zeit ist Kunst: Neue Ausstellung im Kunsthaus ab 1. November

400
Der niederländische Künstler Simon Woudwijk stellt im Kunsthaus seine Werke aus. Foto: Künstler
Der niederländische Künstler Simon Woudwijk stellt im Kunsthaus seine Werke aus. Foto: Künstler

Mettmann. Im Kunsthaus Mettmann, Mühlenstraße 27/29, beginnt am Freitag, 1. November, mit der Vernissage ab 18 Uhr die neue Ausstellung „Zeitraum“ des niederländischen Künstlers Simon Woudwijk. 

Der international renommierte Künstler Simon Woudwijk stellt unter dem Thema „Zeitraum“ Werke aus den Bereichen Malerei, Skulptur, Photographie aus. Zur Vernissage ist zudem der ehemalige Kunst-Redakteur Hans Roosenboom zu Gast.

„Die Werke bringen den Gedanken zum Ausdruck, dass der bewusste Mensch sich darauf beruft sich eine individuelle Vision der Welt zu schaffen, wobei das Umfeld der Wahrnehmung die Eindrücke, die sich bilden und ansammeln, beeinflusst“, beschreibt Simon Woudwijk die Ideen hinter seinen künstlerischen Projekten.

Alle künstlerischen Konzepte des Niederländers haben einen Bezug zur Zeit. Woudwijk schafft zeitliche Verbindungen, indem er Elemente aus verschiedenen Werken kombiniert. Zur Fotografie beschreibt er: „Indem ich Details aus meinen Werken, z.B. einer Bronze, herauslöse und in ein neues, natürliches oder gestaltetes Umfeld einfüge, ( etwa in Collagen) stelle ich innerhalb des Bildes die Verbindung zur Zeit, zur Vergangenheit her. So dass ein persönlicher Zugang entsteht und ein fester Ort im ständigen Wandel.“

Die Ausstellung läuft bis zum 17. November und endet an diesem Tag mit der Finissage ab 14 Uhr.

Mit Beginn der Ausstellung können Besucher sich die Werke zu den Öffnungszeiten des Kunsthauses anschauen: freitags von 16 bis 18 Uhr, samstags von 11 bis 16 Uhr sowie sonntags von 14 bis 18 Uhr.

Weitere Informationen gibt es online unter www.kunsthaus-me.de.