“Schönheit der Vergänglichkeit” Fotoausstellung bei der VHS

218
blank

Velbert. Mit Arbeiten zweier Fotografen setzt der Fotoclub der VHS Velbert/Heiligenhaus seine Reihe von Doppelausstellungen fort. Die Ausstellung wird am Dienstag, 29. Oktober, um 19.30 Uhr in der VHS, Velbert-Mitte, Nedderstr. 50, eröffnet.

-Anzeige-
blank

Unter dem Titel „Schönheit der Vergänglichkeit“ spannt Birgitt Saeger mit ihren lebhaften Fotos einen Bogen von Trauer und Tod in der Natur wie in der vom Menschen gestalteten vergänglichen Umwelt, der es gelingt, Objekte und Strukturen von graziler Schönheit und beeindruckendem Formenreichtum entstehen zu lassen. Mit kritischem Blick für das Besondere war Birgitt Saeger nicht nur in dem ihr vertrauten Ruhrgebiet unterwegs sondern unter anderem auch an der Nordseeküste, die für Saeger immer wieder voller fotografischer Überraschungen steckt.

Als Gegensatz zur lebhaften Farbigkeit zeigt Wolf Dieter Dietrich mit drei Bildsequenzen zum Thema „Stein auf Stein“ ausschließlich schwarzweiße und monochrom getonte Bilder. Dramatisch verbinden sich hier Felswände und Mauerwerk mit der sie immer dominierenden Umwelt. So entstehen, teils mit Menschen als Beiwerk, Momentaufnahmen der Vergänglichkeit.

Die Fotografen des Fotoclubs werden bei der Ausstellungseröffnung anwesend sein und freuen sich darauf, Erläuterungen zu ihren Bildern zu geben. Die Ausstellung wird bis zum 31. Januar 2020 zu sehen sein.

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden