Mit Spitzhacke und Steinen: Einbrecher scheitern an Schaufensterscheibe

234
Im Stadtgebiet waren Einbrecher am Werk. Foto: Symbolbild (Polizei)
Im Stadtgebiet waren Einbrecher am Werk. Foto: Symbolbild (Polizei)

Mettmann. Bereits in der Nacht zu Freitag haben bislang unbekannte Täter versucht, in ein Elektrogeschäft an der Mühlenstraße einzubrechen.

Die Tat ereignete sich nach Angaben der Polizei gegen 2.15 Uhr. Drei bisher unbekannte Täter haben versucht, die Schaufensterscheibe eines Elektrogeschäfts auf der Mühlenstraße mit Steinen sowie einer Spitzhacke, die vermutlich von einer nahegelegenen Baustelle stammte, einzuschlagen. Trotz des schweren Werkzeuges gelang ihnen das nicht. Die Einbrecher flüchteten ohne Beute und blieben unerkannt.

Den Einbruchversuch bemerkte der Geschäftsinhaber erst am nächsten Morgen. Auch wenn keine Elektrogeräte entwendet wurden, ist der Schaden für den Inhaber laut Polizei groß: Die Instandsetzungskosten der beschädigten Schaufensterscheibe werden auf circa 10.000 Euro beziffert.

Im Rahmen erster Ermittlungen liegt mittlerweile eine Beschreibung der Einbrecher vor. Die Polizei sucht mit dieser Täterbeschreibung nach Zeugen, die Hinweise zum Tathergang und zu den flüchtigen Personen – augenscheinlich Jugendliche – machen können.

Die jugendlichen Einbrecher können wie folgt beschrieben werden:

  •  Ein Täter war bekleidet mit einer grauen Kapuzenjacke, einer schwarzer Hose
    und schwarzen Schuhen
  • Ein zweiter Täter Person mit einer schwarzen Kapuzenjacke,
    einer Camouflage-Hose und schwarzen adidas-Schuhen
    Der dritte Täter trug eine schwarze Mütze und einen grauen Schal

Sachdienliche Hinweise dazu nimmt die Polizei in Mettmann, Telefon 02104 / 982 – 6250, jederzeit entgegen.