Verschoben: Marie-Curie-Straße wird eine Woche später asphaltiert

378
Die Aufschrift
Die Aufschrift "Rathaus" ist an einer Wand angebracht. Foto: Volkmann/symbolbild

Mettmann. Die für diese Woche geplanten Asphaltierungsarbeiten im Bereich des Kreisverkehrs an der Marie-Curie-Straße müssen laut Stadtverwaltung verschoben werden.

Die Maßnahme müsse aus betriebsinternen Gründen des ausführenden Unternehmens um eine Woche verschoben werden, heißt es von der Mettmanner Stadtverwaltung. Nun sollen die Arbeiten in der Zeit vom 11. bis 15. November durchgeführt werden.

In dieser Zeit kann es zu Behinderungen für den Verkehr kommen. Der Kreisverkehr wird jeweils halbseitig asphaltiert.

Während der Bauarbeiten kann die Marie-Curie-Straße aber befahren werden. Die Einmündung zum Käthe-Kollwitz-Ring muss dagegen die ganze Woche gesperrt bleiben. Die Stadtverwaltung bittet um Verständnis.