Claymore in Heiligenhaus

623
Die Band Claymore kommt nach Heiligenhaus. Foto: Veranstalter
Die Band Claymore kommt nach Heiligenhaus. Foto: Veranstalter

Heiligenhaus. Am Freitag und Samstag, 20. und 21 Dezember, jeweils ab 20 Uhr gastiert „Claymore“ in Heiligenhaus in der Aula des Immanuel-Kant-Gymnasiums, Herzogstr. 75. Der Eintritt beträgt im VVK-Stehplatz im Saal und 25 Euro und AK 28 Euro. VVK-Sitzplatz Balkon 28 Euro und AK 31 Euro. Der Samstag ist nahezu ausverkauft.

-Anzeige-
blank

Das Phantom Regiment: Tief in der Nacht zerreißt plötzlich Musketenfeuer die Stille am Pass von Killiecrankie, einem kleinen Dorf zwischen Perth und Inverness. Es riecht nach Pulverdampf. Wildes Kampfgeschrei setzt ein. Zwei Geisterarmeen treffen aufeinander. Diese Legende nimmt sich die Band Claymore zur Vorlage für ihr neues Programm „Phantom Soldier“ heißt einer ihrer neuesten Songs. Erstmalig zu hören am 20. und 21. Dezember in der Aula des Immanuel Kant Gymnasiums in Heiligenhaus. Typisch für die Musiker, die seit 30 Jahren Märchen und Sagen aus Schottland und Irland oder traditionelle Dudelsackmelodien „verarbeiten“. So erzählen sie auch vom Zauberer von Reay, der den Fjord von Tongue zum Kochen brachte und von Donald McKay, der als Junge für viele Jahre auf ein Segelschiff entführt wurde. Der prominenteste von allen ist sicherlich Ritter Lancelot.

„Wir hätten nie gedacht, daß wir noch einmal auf dieser Bühne stehen würden“, sagen Andreas Eisenkopf und Volker Sauer, die von Anfang an dabei sind. Nach vielen Jahren Pause hatte sich Claymore 2017 neu formiert und unter anderem auf dem Stadtfest in Heiligenhaus gespielt. Die Besucher der beiden „Weihnachtskonzerte“ dürfen sich auf zwei weitere Instrumente freuen: MacKenzie Doyle, Geige, und Fabian Selt, irische Uillean Pipes. Karten gibt es noch für Freitag, den 20.12. bei „neanderticket“(online) und beim Kulturbüro in Heiligenhaus.

Vorverkauf: Bürgerbüro (02056/13-200) und Kulturamt (02056/13-195) Online unter: www.heiligenhaus.de/veranstaltungen

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden