Musikschule weiht restaurierten Ibach-Flügel ein

309
Der Unternehmer Klaus Stein (r.) und Musikschulleiter Frank Eerenstein am Ibach-Flügel. Foto: Mathias Kehren
Der Unternehmer Klaus Stein (r.) und Musikschulleiter Frank Eerenstein am Ibach-Flügel. Foto: Mathias Kehren

Velbert. Mit einem Konzert ist jetzt der restaurierte Ibach-Flügel in der Aula der Musik- und Kunstschule Velbert eingeweiht worden. Der Nevigeser Unternehmer Klaus Stein hat die Restaurierung des Instruments möglich gemacht.

-Anzeige-
blank

Im Jahre 2017 organisierten die Velberter Musiklehrer Andrea Boß-Heyens und Thomas Hain eine Veranstaltung an der Musik- und Kunstschule Velbert über den Komponisten Johann Sebastian Bach. Dieses Konzert diente auch dem Zweck, Geld für die Restaurierung eines alten Ibach-Flügels zu sammeln, den die Musikschule geschenkt bekommen hatte.

Ein Gast der Veranstaltung, der Nevigeser Unternehmer Klaus Stein, war sehr von der Idee angetan und erklärte sich bereit, die verbleibenden Kosten der Instandsetzung des Flügels zu übernehmen. Nachdem eine Düsseldorfer Klavierbaufirma die Restaurierung des Flügels übernommen hatte und der Flügel nun seinen Platz in der Aula der Musikschule gefunden hat, ist das Instrument im Rahmen einer kleinen Feierstunde vorgestellt worden. Es spielten Schülerinnen und Schüler der Musikschule sowie einige Lehrkräfte.

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden