Stadt Velbert ehrt Sportler mit Behinderung

438
Das Unfied-Team aus SSVg-Spieler und Fußballern der Lebenshilfe wurde ausgezeichnet. Archivfoto: Mathias Kehren
Das Unfied-Team aus SSVg-Spieler und Fußballern der Lebenshilfe wurde ausgezeichnet. Archivfoto: Mathias Kehren

Velbert. Die Stadt Velbert, der Stadt-Sportbund und die Sportjugend Velbert haben für das Jahr 2019 die erfolgreichen Sportler mit Behinderung aus Velbert geehrt.

Nun schon zum vierten Mal hatte die Sportjugend Velbert mit Hans Werner Mundt die Ausrichtung übernommen. Zunächst gab es für die Teilnehmer Reibekuchen zur Stärkung, dann begrüßte Bürgermeister Dirk Lukrafka die Anwesenden. Er richtete seinen Dank an die ehrenamtlichen Helfer und deren Eltern, Dann stellte er auch den neuen Behindertenbeauftragten der Stadt Velbert, Rainer Jadjewski, vor.

Bei den anschließenden Ehrungen bekam der Bürgermeister Unterstützung von Peter Blau, dem ersten Vorsitzenden des Stadt-Sportbunds Velbert.

Folgende Schwimmer wurden mit einem Pokal ausgezeichnet: Daniel Alexander Hentsch, Eugen Kunz, Jens Langhoff, Mathias Ressing und Oliver Wagner.

Erstmalig vergab die Sportjugend Velbert einen Ehrenpokal an die Oberliga-Mannschaft der SSVg Velbert für ihre Einsätze bei der Unified-Fußballmannschaft mit Sportlern der Lebenshilfe. Die Mannschaft hatte sich die Goldmedaille bei den Special Olympics in Hamm und auch im Special Olympics NRW Hallenturnier geholt. Trainiert wird die Mannschaft von Eric Glindemann und Lisa Meingast. Zum Kader zählen Katharina Bachmann, Marius Kirschbaum, David Kuhlmann, Rolf Müller, Julian Niestroj, Fabrizio Niutta, Robin Ramsteck, Falk Leon, Tiedtke, Maximillan Engel, Max Machtemes, Marlon Louis Schölling, Lukas Trier, Niklas Vogt und Athanasios Xirox.