Erstklässler der Tersteegen-Schule singen im Klinikum

662
Die Klasse 1a hat in Begleitung ihrer Lehrerin Tina Schöpper im Klikium gesungen. Foto: privat
Die Klasse 1a hat in Begleitung ihrer Lehrerin Tina Schöpper im Klinikum gesungen. Foto: privat

Velbert. Die Klasse 1a der Tersteegen-Grundschule in Heiligenhaus Hetterscheidt hat Advents- und Weihnachtslieder für die Patienten im Helios-Klinikum Niederberg gesungen. 

Viele Wochen haben die Kinder geübt, um sich ein Repertoire aus lustigen und besinnlichen Weihnachtsliedern anzueignen. „Uns macht das viel Spaß und wir freuen uns, den Kranken eine große Freude zu machen“, sind sich die Kinder einig. Trotzdem war die Aufregung groß, als sich die 28 „kleinen Wichtel“ mit Weihnachtsmützen auf dem Kopf in Richtung Klinikum auf den Weg machten.

Von ihrer Lehrerin Tina Schöpper auf der Gitarre begleitet, singen sie „Lasst uns froh und munter sein“ und „eine Muh, eine Mäh“. Damit zaubern sie den älteren Patienten ein Lächeln oder auch einige Tränen der Rührung ins Gesicht, was für Tina Schöpper der größte Dank für ihre Mühe ist.

Auf der Kinderstation geht es fröhlich zu. Bei „In der Weihnachtsbäckerei“ können viele der kleinen Patienten mitsingen. Sogar das mehrsprachige Weihnachtslied „Merry Christmas“ singen die Erstklässler perfekt und werden am Ende mit Schokoweihnachtsmännern belohnt.

Für Tina Schöpper ist der Auftritt im Klinikum nach bereits 18 Jahren eine liebgewonnene Tradition in der Vorweihnachtszeit. Dieses Mal noch besonderer, denn ein Filmteam des WDR begleitete die Kinder. In der „Lokalzeit Bergisch Land“ sind diese Momente zu sehen.