Wuppertaler Sinfoniker feiern Beethoven

620
Das Sinfonieorchester Wuppertal. Foto: Dirk Sengotta
Das Sinfonieorchester Wuppertal. Foto: Dirk Sengotta

Wuppertal. Die Welt feiert ein ganzes Jahr den 250. Geburtstag Ludwig van Beethovens – und das Sinfonieorchester Wuppertal feiert mit. Dazu präsentiert das Orchester in der Historischen Stadthalle Wuppertal am Freitag, 5. Juni 2020, das „Beethoven Pastoral Project“. Am Montag, 22. Juni 2020, findet dagegen ein Beethoven-Marathon statt.

Ludwig van Beethoven gilt als einer der bedeutendsten Komponisten der westlichen Kunstmusik. Wie kaum ein anderer prägte er die klassische Musik und unsere Hörgewohnheiten und wirkt bis heute in unsere Gesellschaft hinein.

Am Montag, 22. Juni 2020, werden in zwei aufeinanderfolgenden Konzerten alle fünf Klavierkonzerte Ludwig van Beethovens vom Sinfonieorchester Wuppertal unter Leitung von Generalmusikdirektorin Julia Jones in der Historischen Stadthalle Wuppertal gespielt.

Als Solist kehrt der portugiesische Pianist Artur Pizarro nach seinem umjubelten Debüt in der letzten Saison zurück nach Wuppertal. Das erste Konzert des ›Beethoven Marathon‹ beginnt um 17.30 Uhr mit den Klavierkonzerten Nr. 2, 4 und 3. Die Klavierkonzerte Nr. 1 und 5 erklingen im folgenden Konzert ab 20.45 Uhr.

Die Konzerttickets können einzeln oder als Kombiticket bei der Kultur-Karte ab Montag, 16. Dezember, gekauft werden. Darüber hinaus bietet die Culinaria im Restaurant Rossini ein Antipasti-Buffet zwischen den beiden Konzertterminen an, das Buffet kann direkt bei der Kultur-Karte mit dazu gebucht werden.

Beethovens Liebe zur Natur

Eine Veranstaltung, bei der Ludwig van Beethovens Liebe zur Natur der Dreh- und Angelpunkt ist, findet am Freitag, 5. Juni 2020, ab 19.30 Uhr in der Historischen Stadthalle Wuppertal statt. In der Natur konnte Beethoven entspannen, er genoss die Einsamkeit und schöpfte aus ihr Inspiration.

Beethovens 6. Sinfonie ist seine Hommage an das harmonische Verhältnis von Mensch und Natur. Das ist heute nicht mehr ganz unbelastet. Das ›Beethoven Pastoral Project‹ gipfelt im Weltumwelttag der Vereinten Nationen am 5. Juni – an diesem Tag führen möglichst viele Künstler, Ensembles und Orchester Beethovens 6. Sinfonie auf, die „Pastorale“, und bekennen sich damit zu Natur, Nachhaltigkeit und Umweltschutz.

Das Sinfonieorchester Wuppertal denkt diesen Tag ganz global: Die Pastorale trifft auf Klezmer und Sufimusik, das Sinfonieorchester Wuppertal unter Leitung von Generalmusikdirektorin Julia Jones trifft auf das Ensemble Noisten. Die Zusammenarbeit mit dem Nachhaltigkeitsmanagement der Historischen Stadthalle Wuppertal, dem Wuppertal Institut und den Wuppertaler Stadtwerken denkt Beethovens 6. Sinfonie weiter zu einem ganzheitlichen Statement für Naturschutz und für eine nachhaltige Entwicklung.

Tickets sind ab Montag, 16. Dezember, im Vorverkauf erhältlich: Vor Ort bei der Kultur-Karte, Kirchplatz 1 in Wuppertal, unter der Rufnummer 0202 563 7666 oder über www.kulturkarte-wuppertal.de.