SSVg siegt im letzten Meisterschaftsspiel des Jahres

163
Die Mehrheit der Oberliga-Vereine fordert einen Abbruch der laufenden Saison. Foto: Mathias Kehren
Die Mehrheit der Oberliga-Vereine fordert einen Abbruch der laufenden Saison. Foto: Mathias Kehren

Velbert. Die SSVg Velbert konnte das letzte Meisterschaftsspiel des Jahre für sich entscheiden. Gegen den Tabellendritten 1. FC Bocholt gewann die Mannschaft von Trainer Marcus John mit 2:1. Oguzhan Coruk und Robert Nnaji drehten einen zwischenzeitlich 0:1-Rückstand.

In Halbzeit eins sahen die Zuschauer auf dem Sportplatz „Am Berg“ eine weitestgehend ausgeglichene Partie. Cheftrainer Marcus John konnte gegen Bocholt wieder auf Massimo Mondello zurückgreifen und Oguzhan Coruk durfte nach seinem starken Auftritt gegen den SC Velbert von Beginn an ran. Den ersten Treffer des Tages erzielten aber die Gäste aus Bocholt. Ein Distanzschuss von Daniel Neustädter (19.) landete im Tor der SSVg, sodass der 1. FC Bocholt mit einer 1:0-Führung in die Kabine ging.

In Halbzeit zwei zeigte die SSVg dann einen klasse Kampfgeist und glich somit folgerichtig auch frühzeitig zum 1:1 aus. Nachdem ein Freistoß von Robert Nnaji an der Latte landete, verwertete Oguzhan Coruk (53.) den Abpraller. Anschließend wurde das Duell der beiden Topteams zu einem harten und leidenschaftlich geführten Kampf. Nachdem Bocholt-Trainer Manuel Jara wiederholt meckerte, flog der Trainer mit Gelb-Rot vom Platz. Anlass für die erneute Unmutsbekundung war der Elfmeterpfiff zu Gunsten der SSVg. Den Strafstoß verwandelte Robert Nnaji (63.) souverän zum 2:1.

In der Folge vereidigte die Mannschaft von Trainer John die Führung clever bis zum Schlusspfiff und feiert somit einen Heimsieg.