Kämpfer der Sportschule Asia holen Medaillen im Brazilian Jiu-Jitsu

652
Die erwachsenen Kampfsportler Andreas Toutsidis und Klaus Beckert mit dem Nachwuchs: Ruslan Eugenia Bergheim, Ilias Toutsidis, Manuel Beckert, Yusup Gigiev und Yunus Gigiev. Foto: Privat
Die erwachsenen Kampfsportler Andreas Toutsidis und Klaus Beckert mit dem Nachwuchs: Ruslan Eugenia Bergheim, Ilias Toutsidis, Manuel Beckert, Yusup Gigiev und Yunus Gigiev. Foto: Privat

Ratingen. Am Samstag haben in Aschaffenburg die offenen Deutschen Meisterschaften des Brazilian Jiu-Jitsu Bund Deutschland e.V. stattgefunden. Die Kämpfer der Ratinger Sportschule Asia haben dabei mehrere Medaillen errungen.

Thaddäus Sienczak leitet die Sportschule Asia und zeigt sich zufrieden mit den sportlichen Leistungen seiner Kampfschüler beim Wettkampf im Brazilian Jiu-Jitsu. Auch Trainer Alex Sandro Malheiro freut sich, dass das Team gleich mehrere Medaillen abräumen konnte, vor allem, weil die Kinder zum ersten Mal an dem Wettkampfgeschehen teilgenommen haben.

Klaus Beckert, der sich bei verschiedenen Turnieren vorab für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert hatte, belegte bei den Senioren den ersten Platz und ist somit Deutscher Meister. Die Leistung von Klaus Beckert überzeugte den Trainer so sehr, dass er ihm nach dem Turnier den blauen Gürtel übergab.

„Klaus trainiert seit Langem intensiv und leidenschaftlich und unterstützt mich ebenso wie Andy Toutsidis im Kindertraining. Er hat sowohl im Training als auch im Leben und bei Wettkämpfen gezeigt, dass er den blauen Gurt verdient“, so Alex Sandro Malheiro.

Ebenfalls ganz oben auf dem Siegertreppchen positionierte sich Yunus Gigiev in der Altersklasse bis zwölf Jahren.

Andy Toutsidis belegte sowohl in seiner Gewichtsklasse als auch in der offenen Klasse den zweiten Platz. Ruslan Eugenia Bergheim und Yusup Gigiev belegten den zweiten Platz in der Kindergruppe. Ilias Toutsidis errang einen dritten Platz in seiner Alters- und Gewichtsklasse und Manuel Beckert erkämpfte sich einen vierten Platz unter zwölf Startern.

Nicht nur die Kämpfer selbst feiern mit ihren Platzierungen Erfolge. Mit den Siegen setzt sich die Sportschule Asia im U18-Bereich auf den fünften Platz im deutschlandweiten Ranking. „Es gibt nichts Schöneres für einen Athleten, als wenn sich das harte Training auszahlt“, sind sich Thaddäus Sienczak und Alex Sandro Malheiro einig.

Informationen zu Brazilian Jiu-Jitsu in der Sportschule Asia gibt es online unter www. sportschuleasia.de.