Polizei schnappt Imbissbuden-Einbrecher auf frischer Tat

139
Ein Mann wurde von der Polizei festgenommen. Symbolfoto: Polizei
Ein Mann wurde von der Polizei festgenommen. Symbolfoto: Polizei

Am späten Dienstagabend hat die Polizei in Hilden einen Einbrecher auf frischer Tat ertappt. Der Mann ist in eine Imbissbude vor einem Baumarkt auf dem Westring eingebrochen.

Gegen 22.30 Uhr verschaffte sich laut Polizei ein 40 Jahre alter Düsseldorfer gewaltsam Zugang in die Imbissbude, indem er die Tür zu dieser aufhebelte. Dabei wurde der stille Einbruchsalarm ausgelöst, der auf das Smartphone des Inhabers auflief. Dieser rief daraufhin die Polizei.

Dort trafen die Beamten den Einbrecher noch in der Imbissbude an. Dieser hatte den Raum bereits nach Wertgegenständen abgesucht und sich an dem Tresor zu schaffen gemacht. Die Festnahem erfolgt nach Informationen der Polizei zwölf Minuten nach Auslösen des stillen Alarms. Das Auto des Täters wurde sichergestellt. Die daran angebrachten Kennzeichen waren gestohlen und zur Fahndung ausgeschrieben. Zudem war der Wagen nicht für den Straßenverkehr zugelassen.

Auf der Polizeiwache stellen die Beamten zudem fest, dass der Mann unter dem Einfluss von Drogen stand.

Bei der Überprüfung der Personalien des Einbrechers stellten die Polizeibeamten fest, dass dieser bereits mehrfach wegen Einbruchsdelikten polizeilich in Erscheinung getreten ist. Derzeit prüft die Polizei, ob der Täter am heutigen Mittwoch einem Haftrichter vorgeführt wird.