Fußgängerin frontal von VW-Bus erfasst und schwer verletzt

237
Der VW-Bus hatte die Fußgängerin trotz Vollbremsung frontal erfasst. Foto: Polizei
Der VW-Bus hatte die Fußgängerin trotz Vollbremsung frontal erfasst. Foto: Polizei

Velbert. Am heutigen Dienstagmorgen ist eine 22-jährige Fußgängerin auf der Langenberger Straße in Velbert-Mitte von einem VW-Bus erfasst und schwer verletzt worden.

Der Unfall ereignete sich laut Polizei gegen 07.40 Uhr, als ein 65-jähriger Velberter mit seinem VW-Bus auf der Langenberger Straße unterwegs war. Die Fahrbahn war aufgrund des Regens feucht, zudem durch Straßenlaternen ausgeleuchtet gewesen, so die Polizei. Dennoch ist eine 22-Jährige Heiligenhauserin – sie trug eine orangefarbene Leuchtweste – von dem VW des 65-Jährigen erfasst worden.

Regnerisch und dunkel: Die Unfallstelle an der Langenberger Straße in Velbert. Foto: Polizei
Regnerisch und dunkel: Die Unfallstelle an der Langenberger Straße in Velbert. Foto: Polizei

Der Fahrer bemerkte die junge Fußgängerin erst, so die Polizei, als diese von der Bushaltestelle „Stahlstraße“, unmittelbar hinter einem anfahrenden Linienbus auf die Fahrbahn lief, um diese zu überqueren. Der VW-Fahrer leitete eine Vollbremsung ein.

Dennoch wurde die Fußgängerin, die nach Angaben unbeteiligter Zeugen auf die Fahrbahn rannte rannte ohne zur Seite zu schauen, von dem VW-Bus auf eigener Fahrspur frontal erfasst und auf die Fahrbahn geschleudert. Dabei zog sich die 22-Jährige schwere Verletzungen zu.

Nach einer medizinischen Erstversorgung durch den Notarzt, wurde sie mit einem Rettungswagen ins örtliche Klinikum gebracht. Nach Informationen der Polizei erlitt die junge Heiligenhauserin schwere, nicht aber lebensgefährliche Verlezungen.

Auch der unter Schock stehende 65-Jährige wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.