Einsparpotenzial vorhanden: Versicherungen prüfen kann bares Geld sparen

264
Ein Taschenrechner liegt auf dem Tisch. Foto: pixabay/Symbolbild
Ein Taschenrechner liegt auf dem Tisch. Foto: pixabay/Symbolbild

Velbert. Der Wechsel einer Versicherung oder deren Kündigung kann bares Geld sparen. Die Verbraucherzentrale NRW rät daher, die abgeschlossenen Versicherungsverträge regelmäßig zu überprüfen.

Viele Beschäftigte sind in diesen Tagen beruflich mit dem Thema Inventur befasst. „Allerdings sind auch Finanzen im privaten Bereich immer wieder einmal regelmäßig einer kritischen Überprüfung zu unterziehen“ erinnert Andreas Adelberger.

Dann fährt der Leiter der Verbraucherzentrale in Velbert fort: „Das ist zum Beispiel bei Änderungen der eigenen Lebenssituation der Fall -z.B. Kinder aus dem Haus, Trennung, Geburt oder Todesfall, Ausbildungsbeginn, Rente- aber auch ganz grundsätzlich da nach unseren Erfahrungen so Mancher überhaupt nicht versichert ist während andere fast jede Zusatzversicherung mitnehmen“.

Beide Extreme seien nach Ansicht der Verbraucherzentrale NRW aber nicht sinnvoll. Es käme vielmehr auf eine gute Einschätzung der privaten Situation ein, die nicht von Anbieterinteressen gefärbt sei, so der Leiter der Einrichtung an der Friedrichstraße und verweist auf die anbieterunabhängige Versicherungsberatung der Verbraucherzentrale.

Gleichzeitig sei vielen Ratsuchenden auch nicht bewusst, dass Versicherungsvertreter an einer langen Mindestlaufzeit von mehreren Jahren und wiederholten Neuabschlüssen Interesse hätten und leider immer wieder auch unvorteilhafte Verträge zur Unterschrift vorlegten.

„Die Versicherungsfachfrau der Beratungsstelle in Velbert, Anja Grigat, berät in unserer Beratungsstelle regelmäßig zur persönlichen Versicherungssituation und unterzieht auf Wunsch die eigene Absicherung einer kompletten Inventur. Nicht selten erfahren Verbraucher dadurch, wo sie bisher vielleicht Geld für überflüssige -oder gar unsinnige- Versicherungen ausgegeben haben. Gleichzeitig können sie mit einer klugen Neuverteilung sowohl erheblich Geld sparen als auch tatsächlich existentielle Risiken endlich angemessen absichern.“

Ratsuchende erhielten dazu sowohl Hilfestellung als auch Tipps für den Vertragsabschluss und werden vor eventuellen Vertragsfallen gewarnt. Gleichzeitig hätten sie die Sicherheit, dass keine Provisionen im Spiel seien, die sonst das Beratungsergebnis verzerrten.

„Eine Inventur aller Versicherungen dauert -je nach Ausgangssituation- in der Regel eine Stunde und kostet 80 Euro, – gut investiertes Geld da die nachfolgenden Einsparungen häufig die Kosten locker wettmachen“ so Adelberger.

Die Berater der Verbraucherzentrale helfen bei der Kontaktaufnahme, den tatsächlich benötigten Zeitbedarf einzuschätzen. Beratungstermine können vereinbart werden unter der Rufnummer 02051- 80 90 181, per E-Mail an velbert@verbraucherzentrale.nrw oder über das Kontaktformular der Beratungsstelle auf www.verbraucherzentrale.nrw/velbert.