Polizei nimmt Mann fest: In seinem Auto liegen ein Gewehr und eine Axt

286
Im Stadtgebiet ist es zu einer Festnahme durch die Polizei gekommen. Symbolbild: Polizei
Im Stadtgebiet ist es zu einer Festnahme durch die Polizei gekommen. Symbolbild: Polizei

Velbert. Am Dienstagabend ist an der Mühlenstraße ein Streit zwischen zwei Velbertern eskaliert. Einen der Männer haben Polizeibeamte festgenommen. 

Der Vorfall ereignete sich gegen 19.20 Uhr. Zwei Männer – einer 29 Jahre alt, der andere 38-jährig – haben nach Polizeiangaben zunächst an der Mühlenstraße aufeinander eingeschlagen. Im weiteren Verlauf gab der 28-jährige gegenüber seinem Kontrahenten an, dass er sich nun mit einer Schusswaffe bewaffnen wolle.

Der 28-jährige fuhr daraufhin mit seinem Auto fort. Die mittlerweile hinzugerufene Polizei entdeckte den Mann und seinen Dacia auf der Kamper Straße. Die Stoppzeichen der Beamten missachtete er; stattdessen fuhr er bei Rotlicht über zwei Kreuzungen und touchierte er mit seinem Wagen einen Bordstein auf der Vogteier Straße.

Auf der Frohnstraße konnte die Polizei den Wagen schlussendlich stoppen. Der Fahrer wurde festgenommen. In seinem Auto fanden die Beamten neben einem Gewehr auch eine Axt. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab eine Alkoholkonzentration deutlich oberhalb der absoluten Fahruntüchtigkeit, so die Polizei. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Gegen ihn wurden Strafverfahren, unter anderem wegen Körperverletzung, Verdacht der Trunkenheitsfahrt und Verstoß gegen das Waffengesetz eingeleitet. Im Weiteren musste für den 28-jährigen Mann eine ärztliche Betreuung angefordert werden; im Anschluss wurde der Mann auf amtlichen Beschluss zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Die Kriminalpolizei in Mettmann und das Verkehrskommissariat mit Sitz in Heiligenhaus ermitteln.