Demenz-Parcours gewährt Einblicke in die Gefühlswelt von Erkrankten

148
Rund 1,6 Millionen Deutsche leiden nach Angaben des Bundesministeriums für Bildung und Forschung in Deutschland an Demenz. Foto: Symbolbild (pixabay)
Rund 1,6 Millionen Deutsche leiden nach Angaben des Bundesministeriums für Bildung und Forschung in Deutschland an Demenz. Foto: Symbolbild (pixabay)

Wülfrath. Am Mittwoch, 5. Februar, bieten das Freiwilligenforum und der Soziale Dienst der Stadt von 15 bis 18 Uhr im Gemeindezentrum der Evangelischen Kirche, Am Pütt 7, einen Demenz-Parcours, bei dem Interessierte in die Gefühlswelt von Menschen mit Demenz eintauchen können.

Auf Wunsch der Gruppe „Zeit schenken““ wird die Veranstaltung in Wülfrath angeboten. Die Organisatoren werden im Gemeindezentrum einen Demenz-Parcours aufbauen, dessen einzelne Erlebnisstationen sich an den Symptomen orientieren, die bei einer demenziellen Erkrankung auftreten können.

„Wer daran teilnimmt, erhält eine ungefähre Vorstellung vom Leben mit Demenz“, so die Verantwortlichen. Es entstünden persönliche Eindrücke, die der Gefühlswelt von Menschen mit Demenz sehr nahe kommen. Verdeutlicht werden soll dabei unter anderem, wie herausfordernd es sein kann, bereits mit beginnender Demenz tägliche Aufgaben zu erfüllen. Selbst einfache Verrichtungen im Alltag können dann eine große Hürde darstellen.

Nähere Auskünfte geben Susan Seidel vom Sozialen Dienst, Tel.: 02058-18378, und Gerd Bohnen vom Freiwilligen Forum Wülfrath, Tel.: 02058-18267.