Neujahrskonzert begeistert Publikum

519
4.000 Euro, zu gleichen Teilen von der Heiligenhauser Sparkassen- und der Thormälen-Stiftung kamen beim Konzert für das Umweltbildungszentrum zusammen. Foto: Kreissparkasse
4.000 Euro, zu gleichen Teilen von der Heiligenhauser Sparkassen- und der Thormälen-Stiftung, kamen durch das Konzert für das Umweltbildungszentrum zusammen. Foto: Kreissparkasse

Heiligenhaus. Das 18. Neujahrskonzert der Heiligenhauser Sparkassenstiftung in der Kant-Aula am Sonntagnachmittag unter dem Titel „Haydn-Spaß“ hat 4.000 Euro an Spendengeld für das Projekt „Bürgerwald“ des Umweltbildungszentrums erbracht.

Das Studio-Orchester Duisburg hatte unter der Leitung von Thomas Jung ein abwechslungsreiches und mitreißendes Programm einstudiert, das neben musikalischen Überraschungen auch kuriose Anekdoten aus dem Leben des österreichischen Komponisten bot. „Das Heiligenhauser Publikum ist immer sehr begeisterungsfähig“, so Thomas Jung. Und er sollte auch dieses Mal nicht enttäuscht werden – zum Schluss gab es stehende Ovationen.

Die Spende der Heiligenhauser Sparkassenstiftung in Höhe von 2.000 Euro wurde einmal mehr von der Heiligenhauser Mäzenin Alice Thormälen verdoppelt. Nutznießer der 4.000 Euro ist in diesem Jahr das neue Projekt des Heiligenhauser Umweltbildungszentrums – der Bürgerwald. Professor Dr. Svend Reuse, Vorstandsmitglied der Kreissparkasse, und Filialdirektor Ulrich Hamacher überreichten Heinz-Peter Schreven und Förster Hannes Johannsen den symbolischen Spendenscheck und gaben die Zusage, dass die Auszubildenden der Kreissparkasse beim Pflanzen der ersten Bäume mit anpacken werden.

Das Studio-Orchester Duisburg wurde am Ende mit stehenden Ovationen belohnt. Foto: Kreissparkasse
Das Studio-Orchester Duisburg wurde am Ende des Konzerts mit stehenden Ovationen belohnt. Foto: Kreissparkasse