Heinrich-Heine-Schüler begeistern sich für Informatik

527
25 Schülerinnen und Schüler des HHG erreichten bei dem Informatik-Wettbewerb den dritten Rang. Foto: HHG
25 Schülerinnen und Schüler des HHG erreichten bei dem Informatik-Wettbewerb den dritten Rang. Foto: HHG

Mettmann. Am Heinrich-Heine-Gymnasium gab es „Informatik für alle“: 130 Schülerinnen und Schüler haben an dem bundesweiten Schülerwettbewerb „Informatik-Biber“ teilgenommen.

Heinrich-Heine-Schüler aus den Informatikkursen der Jahrgangsstufen 5 und 6 sowie der Wahlpflichtkurse 8 und 9 nahmen an dem bundesweiten Schülerwettebwerb teil, der im November das erste Mal am Heinrich-Heine-Gymnasium durchgeführt wurde.

Insgesamt beteiligten sich somit 130 Schülerinnen und Schüler unserer Schule am Wettbewerb. Und dies mit Erfolg: 25 Schülerinnen und Schüler erreichten einen dritten Rang.

Drei Teilnehmende erreichten in ihrer jeweiligen Altersgruppe sogar erste Plätze: Emmanuel Appuhamy (Klasse 9B), Hendrik Kleine Vennekate (9B) und Uljana Eremeev (5B). Unter dem Applaus aller teilnehmenden Schülerinnen und Schüler wurden den Preisträgern Urkunden und Sonderpreise in der Aula überreicht.

Der letzte Wettbewerb wird das nicht gewesen sein. Die Schule teilt mit: „Aufgrund des großen Interesses der Schülerinnen und Schüler am Fach Informatik wird das Heinrich-Heine-Gymnasium auch an weiteren Informatikwettbewerben teilnehmen.“