Betrunkener Autofahrer weicht Katze aus und prallt gegen Verkehrsschild

101
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Symbolfoto: Polizei
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Symbolfoto: Polizei

Kreis Mettmann. Am Sonntagmorgen ist auf der Gerresheimer Straße ein 25-Jähriger von der Fahrbahn abgekommen.

Nach Angaben der Polizei gegen 6 Uhr befuhr der 25-Jährige mit seinem Peugeot die Gerresheimer Straße in Fahrtrichtung Hilden. Nach eigenen Angaben sei er einer Katze ausgewichen, die über die Straße gelaufen ist. Der Peugeot sei auf die Verkehrsinsel gefahren und vor einem dort aufgestellten Verkehrszeichen zum Stehen gekommen.

Noch vor dem Eintreffen der Beamten habe der Hildener zunächst den Beifahrer mit dem noch fahrbereiten Peugeot nach Hause gebracht. Anschließend habe er sein beschädigtes Auto zu Hause abgestellt und sei zu Fuß zur Unfallörtlichkeit zurückgegangen, um eine Unfallaufnahme zu ermöglichen. An dem Verkehrszeichen entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro.

Ein noch am Unfallort durchgeführter Atemalkoholtest verlief mit 0,29 mg/l (0,58 Promille) positiv. Der 25-Jährige wurde daraufhin zur weiteren Beweisführung zur Polizeiwache gebracht. Dort wurde die ärztliche Entnahme von zwei Blutproben angeordnet.

Gegen den Hildener fertigte die Polizei eine Anzeige wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs durch das Fahren unter Alkoholeinfluss, seinen Führerschein stellten die Beamten sicher.