Während die Jecken in Hilden feiern: Unbekannte schlagen Autoscheiben ein und stehlen Wertsachen

153
Die Täter schlugen die Autoscheiben ein, um an Wertgegenstände zu gelangen. Foto: Polizei
Die Täter schlugen die Autoscheiben ein, um an Wertgegenstände zu gelangen. Foto: Polizei

Kreis Mettmann. Am Rosenmontag haben Unbekannte in Hilden mehrere Autoscheiben eingeschlagen, um Wertsachen aus den Wagen zu stehlen.

Die Polizei berichtet von einer Kleinserie von Fahrzeugaufbrüchen im Hildener Stadtgebiet am Rosenmontag. Die Taten ereigneten sich nach Angaben der Polizei in der Zeit zwischen 16.30 und 23.10 Uhr. Bislang unbekannte Straftäter haben die Scheiben geparkter Autos zertrümmert, um in den Wagen zurückgelassene Handtaschen, Geldbörsen und andere Wertgegenstände zu entwenden.

Betroffen von den bislang angezeigten Taten waren ein VW-Golf mit Solinger Kennzeichen auf der Straße „Im Hock“, ein Mercedes E220 mit Siegburger Kennzeichen an der Horster Allee und ein Ford Transit mit Wuppertaler Kennzeichen auf der Felix-Mendelssohn-Straße. An einem silbernen VW Golf mit Mettmanner Kennzeichen, der an der Lortzingstraße parkte, hatten der oder die Täter besonders leichtes Spiel: Dort war die Beifahrertür des Wagens beim Abstellen nicht verschlossen worden. Aus diesem Auto verschwand ein mobiles Navigationsgerät.

Den Beute- und Sachschadenschätzt die Polizei insgesamt auf mindestens 2.000 Euro.

Bisher liegen der Hildener Polizei noch keine konkreten Hinweise zu Identität, Herkunft und Verbleib des oder der Täter und der verschwundenen Beute vor. Sachdienliche Hinweise dazu nimmt die Polizei in Hilden, Telefon 02103 / 898-6410, jederzeit entgegen.