Presbyteriumswahl am 1. März

111

Velbert. Am 1. März wird in allen Kirchengemeinden der Evangelischen Kirche im Rheinland das Leitungsgremium der Kirchengemeinden, das Presbyterium, neu gewählt. Über den Ablauf der Wahl in Velbert-Neviges informiert wie folgt Pfarrer Detlev Gruber.

Wer konfirmiert, mindestens 16 Jahre alt und Mitglied der Gemeinde ist, darf an der
Wahl teilnehmen. Neu ist in Neviges, dass die Wahl des Presbyteriums in einem Modellversuch in der Gemeindeversammlung am 1. März 2020 im Anschluss an den Gottesdienst um 15 Uhr in der Ev. Stadtkirche Neviges durchgeführt wird. Neu ist ebenfalls, dass keine persönliche Wahlbenachrichtigung für diese Presbyteriumswahl verschickt wird, sondern Einladung zur Wahl öffentlich, mit dieser Pressemeldung, erfolgt.

Es haben sich zehn Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl bereit erklärt. Das entspricht der beschlossenen Anzahl an Presbyterstellen. Damit findet keine geheime Wahl und auch keine Briefwahl statt. Trotzdem sind alle Gemeindemitglieder ausdrücklich dazu eingeladen, die Kandidierenden in der Gemeindeversammlung durch ihre Stimme im Rahmen einer offenen Blockwahl zu legitimieren. Die Auszählung und Bekanntgabe des Wahlergebnisses erfolgt noch während der Gemeindeversammlung. Im Anschluss an diese Versammlung findet eine kleine Party statt.

Die Einführung des neuen Presbyteriums wird am 29. März mit dem Gottesdienst in der Stadtkirche vollzogen.