Neanderthal-Museum: Auf der “Doggy Tour” mit Hunden durch die Ausstellung

199
Auch im Museumscafé werden Hund und Halter am
Auch im Museumscafé werden Hund und Halter am "Doggy Day" zusammen empfangen. Foto: Neanderthal-Museum

Mettmann. An jedem ersten Freitag im Monat findet im Neanderthal-Museum in Mettmann der “Doggy Day” statt. Der nächste Termin ist der 6. März – dann wieder samt “Doggy Tour”.

-Anzeige-
blank

An diesen Nachmittagen gibt es für Hunde an der Leine und ihre gut erzogenen Halter von 14 bis 18 Uhr die Möglichkeit, die Dauerausstellung des Museums zu erkunden.

Zudem führt Archäologe und Hundebesitzer Wolfgang Heuschen Hundebesitzer und ihre Vierbeiner dieses Mal wieder auf der “Doggy Tour” von 15 bis 16 Uhr durch die Dauerausstellung.

Dabei erfahren die Teilnehmer die neuesten Forschungsergebnisse zum Ursprung der „Hundheit“ und zur Jahrtausende währenden Freundschaft zwischen Mensch und Hund. Darüber hinaus können exklusiv besondere Objekte wie einen Hundeschädel angeschaut oder ein Wolfskiefer angefasst werden.

Die Teilnahme am “Doggy Day” kostet zwei Euro je Hund zzgl. Eintritt für den Halter. Auch im Museumscafé werden Hund und Halter gerne empfangen.

Weitere Informationen unter der Rufnummer 02104 979715 oder per E-Mail an buchung@neanderthal.de.

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden