„Typisch Neanderland“: Hersteller regionaler Produkte können sich auszeichnen lassen

136
Das Siegel
Das Siegel "Typisch Neanderland" steht für regionale Produkte. Foto: Dominik Ketz

Kreis Mettmann. Der Kreis Mettmann fördert den Trend zu regionalen Angeboten, in dem er Hersteller, Gastgeber und Landerlebnisse auf Antrag mit dem Siegel „Typisch Neanderland“ auszeichnet. Betriebe, die die Teilnahmekriterien erfüllen, können sich bewerben.

Frisches Landbrot, Fruchtaufstriche von heimischen Obstbäumen oder Bienenhonig von bunten Blumenwiesen: Produkte aus der Region sind nicht nur bei Gästen beliebt, sondern auch ein Genuss für alle Bewohner des Neanderlands. „Das Siegel ‚Typisch Neanderland‘ hat für das Neanderland als Tourismusregion Strahlkraft nach außen“, berichtet Anette Pesler. „Es zeigt das Engagement von Betrieben, die Besonderheiten der Region gemeinsam hervorzuheben und Gästen ein besonderes Erlebnis anzubieten.“

Auf Firmen, die das Siegel nutzen dürfen, warten viele Vorteile: Regionaltypische Produkte werden durch touristische Vermarktung sowohl bei Besuchern als auch bei den Menschen vor Ort ins Bewusstsein gerufen. Neue Kundenkreise werden erreicht. Verkostungen von „Typisch Neanderland“-Produkten zeigen, wie das Neanderland schmeckt. Zudem bieten Netzwerkveranstaltungen die Möglichkeit zum Austausch und zur Entwicklung neuer Ideen. Die Zertifizierung ist kostenfrei.

Teilnahmekriterien und Antragsformular stehen online unter www.neanderland.de zum Download bereit. Fragen beantwortet Anette Pesler unter der Rufnummer 02104 992053 oder per E-Mail: anette.pesler@kreis-mettmann.de.

Bereits ausgezeichnete Unternehmen sind auf www.typisch-neanderland.de zu finden.