Einbruch in Hilden: Täter-Trio dringt in Handy-Laden ein

146
Im Stadtgebiet waren Einbrecher am Werk. Foto: Symbolbild (Polizei)
Im Stadtgebiet waren Einbrecher am Werk. Foto: Symbolbild (Polizei)

Kreis Mettmann. In der Nacht zu Montag sind drei bislang unbekannte Täter in einen Handyladen an der Mittelstraße in Hilden eingebrochen und haben Smartphones und Tablets entwendet.

Gegen 2.40 Uhr wurde ein Anwohner der Mittelstraße aus dem Schlaf gerissen, weil er das Zerbrechen einer Glasscheibe hörte. Als er aus dem Fenster schaute, sah er drei Männer, die in den Handy-Laden einbrachen. Der Mann rief umgehend die Polizei. Dabei teilte er den Beamten mit, dass das Trio in Richtung Berliner Straße geflüchtet war.

Gleichzeitig ging auf der Leitstelle der Polizei ein zweiter Notruf ein – diesmal vom Eigentümer des Ladens, der eine Mitteilung über den Einbruch über sein Handy erhalten hatte.

Eine Fahndung der Polizei verlief ohne Erfolg. Daher wendet sich die ermittelnde Kriminalpolizei nun an die Öffentlichkeit.

Zu den Tätern liegt eine vage Personenbeschreibung vor. Demnach beschrieb der Zeuge die drei Männer als „Südländer“. Sie führten einen etwa 1,20 Meter großen Vorschlaghammer mit sich, mit dem höchstwahrscheinlich die Scheibe des Geschäfts eingeschlagen wurde. Weitere Angaben konnte der Zeuge aufgrund der Entfernung und der Dunkelheit nicht machen.

Die Polizei geht von einem Schaden in Höhe von mehreren Tausend Euro aus und bittet um sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 02103 898-6410.