Trotz Probezeit alkoholisiert – Polizei kontrolliert 18-Jährigen in Langenfeld

43
Die Polizei führte im Stadtgebiet Verkehrskontrollen durch. Symbolfoto: Polizei
Die Polizei führte im Stadtgebiet Verkehrskontrollen durch. Symbolfoto: Polizei

Kreis Mettmann. Am nächtlichen Sonntagmorgen hat die Polizei in Langenfeld einen alkoholisierten Fahranfänger aus dem Verkehr gezogen.

Gegen 00.35 Uhr stoppte die Langenfelder Polizei einen schwarzen Mercedes A180 auf der Düsseldorfer Straße. Den Beamten seien zuvor erkennbare Schlangenlinien in der Fahrweise des Mercedes aufgefallen, so die Behörde.

Bei der Kontrolle des Fahrers stellten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des jungen Mannes fest. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von mehr als 0,3 Promille (0,18 mg/l). Weil die Beamten zudem Ausfallerscheinungen feststellten, wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Für den Fahrer hätte in diesem Fall sogar ohne Ausfallerscheinungen die Null-Promille-Grenze gegolten, denn bei dem alkoholisierten jungen Mann handelte es sich um einen 18-jährigen Fahranfänger in der Probezeit.

Den Führerschein konnte die Langenfelder Polizei noch nicht sofort sicherstellen, da der Beschuldigte das Dokument nicht mitführte.