Velbert: Bezirksregierung genehmigt Haushaltssanierungsplan

121
Die Stadtverwaltung informiert. Logo: Stadt Velbert
Die Stadtverwaltung informiert. Logo: Stadt Velbert

Velbert. Die Präsidentin des Regierungsbezirks Düsseldorf, Birgitta Radermacher, hat die achte Fortschreibung des Haushaltssanierungsplans der Stadt Velbert genehmigt. Das berichtet die Stadtverwaltung Velbert. 

„Wir freuen uns, dass die Bezirksregierung so schnell ihre Genehmigung gegeben hat. Für uns bedeutet das, dass wir nun die geplanten Projekte realisieren können. Gleichzeitig ist die Zustimmung eine schöne Bestätigung unserer Arbeit“, so Bürgermeister Dirk Lukrafka.

Insgesamt sieht der Etat der Stadt Velbert für 2020 Aufwendungen in Höhe von 241,3 Millionen Euro vor. Bei den Investitionen beträgt das Gesamtvolumen gut 39 Millionen Euro. Schwerpunkte sind Investitionen in Kindertagesstätten mit knapp sechs Millionen Euro und in Schulen mit mehr als 18 Millionen Euro.

Auch der Stadtkämmerer Christoph Peitz zeigt sich zufrieden: „Das Aufstellen des Haushaltssanierungsplans erfordert immer einen Ausgleich zwischen externen Gegebenheiten und dem, was für und in unserer Stadt umgesetzt werden soll. Dieser Ausgleich ist uns für 2020 erneut gelungen, was uns auch für die Zukunft optimistisch stimmt.“

Die Genehmigung durch die Bezirksregierung ist notwendig, da die Stadt Velbert freiwillig am Stärkungspakt Kommunalfinanzen des Landes Nordrhein-Westfalen teilnimmt.