Ausstellung in Ratingen: Im Oberschlesischen Landesmuseum dreht sich alles um das Osterei

117
Mit Kratztechniken kann man aus Eier filigrane Kunstwerke machen. Foto: Oberschlesisches Landesmuseum

Ratingen. Seit Sonntag läuft im Oberschlesischen Landesmuseum in Ratingen, Bahnhofstraße 62, die elfte Osterei-Ausstellung. Drumherum gibt es ein passendes Begleitprogramm.

Warum werden Ostereier überhaupt bemalt und verschenkt? Diese Fragen und viele Bräuche rund um das Osterfest stehen im Mittelpunkt der elften Osterei-Ausstellung des Oberschlesischen Landesmuseums, die am Sonntag eröffnet wurde.

So lässt sich in Oberschlesien das Verzieren von Ostereiern bis ins zehnte Jahrhundert zurückverfolgen. Noch heute ist dort dieser Brauch sehr lebendig. Die Ausstellung stellt kunstvolle Ostereier in verschiedenen Verziertechniken aus eigenem Bestand sowie aus verschiedenen Privatsammlungen vor. Ob gekratzt, gebatikt, bemalt, beklebt, bestickt oder mit Stroh beklebt – die filigranen Kunstwerke faszinieren. Historische Fotografien und weitere Objekte rund um das Ei, das Osterfest und Osterbräuche rücken die kleinen Kunstwerke ins rechte Licht.

Eine bebilderte Handreichung informiert über schlesische Osterbräuche sowie typische Verziertechniken und bietet einen Rückblick auf vergangene Osterei-Ausstellungen im OSLM. Die beliebten handgefertigten Ostereier aus Oberschlesien werden in limitierter Auflage zum Kauf angeboten.

Zudem gibt es weitere Veranstaltungspunkte, die die Ostereier-Ausstellung einrahmen:

  • Samstag, 21. März, von 14 bis 16 Uhr: Aktionsnachmittag für Kinder
    Bunte Eier, Frühlingsstimmung und Osterhäschen halten für Kinder im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren Einzug ins Oberschlesische Landesmuseum. Los geht es mit dem Eier-Verzieren, dann folgen Eier-Memory und die Eier-Suche. Auch für Zuhause können Osterdekorationen gebastelt werden.
    Die Teilnahme kostet neun Euro inklusive Eintritt, Führung und Materialien.
  • Sonntag, 22. März, von 15 bis 16 Uhr: Öffentliche Sonntagsführung durch die Osterei-Ausstellung
    Im Mittelpunkt der Führung stehen das Osterfest und verschiedene Osterbräuche – und natürlich die schönen Ostereier. Wie gelingt es den Künstlerinnen und Künstlern, die feinen Muster auf das Ei aufzutragen? Welche traditionellen Techniken werden verwendet? Und wie wird das Brauchtum heute in Schlesien gepflegt?

    Die Ausstellungskuratorin beantwortet diese und andere Fragen rund um die kleinen, aber feinen Kunstwerke. Im Anschluss an die Führung werden Kaffee und Kuchen geboten.
    Die Teilnahme kostet zehn Euro inklusive Eintritt, Führung sowie Kaffee und Kuchen oder sechs Euro für Eintritt mit Führung

  • Samstag, 28. März, von 14.30 bis 16.30 Uhr: Ostereier verzieren – Kreativkurs für Erwachsene
    Begleitend zur Osterei-Ausstellung gibt es einen Kreativkurs, in dem die Teilnehmer die traditionelle schlesische Kratztechnik zum Verzieren von Ostereiern erlernen.
    Die Kostenliegen bei zehn Euro pro Teilnehmer.
Erforderliche Anmeldung unter der Rufnummer 02102 9650 oder per E-Mail an mitachen@oslm.de.