Richtige Händedesinfektion und Coronavirus

153
Am Stand des Helios-Klinikums gab es unter anderem Tipps zum hygienisch richtigen Händewaschen. Foto: Helios
Am Stand des Helios-Klinikums gab es unter anderem Tipps zum hygienisch richtigen Händewaschen. Foto: Helios

Velbert. Schon am 7. März hat das Helios-Klinikum Niederberg auf der Gesundheitsmesse Rehmann Interessierte beraten. Am Stand wurde über „Fit im Alltag“, Gesunder Rücken, die richtige Händedesinfektion und das Thema Coronavirus informiert.

Zum Thema „Fit im Alltag“ wurden Übungen für den Schreibtisch und den Arbeitsplatz gezeigt und ausprobiert. Vor allem wurden Tipps und Übungen für einen gesunden Rücken vorgestellt.

Anhand einer Blackbox, welche Verschmutzungen durch Schwarzlicht sichtbar macht, wurden an dem Stand des Helios-Klinikum Niederbergs Tipps und Tricks zum Thema richtige Händedesinfektion beigebracht. Denn regelmäßiges Händewaschen senkt tatsächlich die Häufigkeit von Infektionskrankheiten. Unter fluoreszierendem Licht kann dargestellt werden, wie eine ausreichende Wirkung beim Händewaschen zu erzielen ist.

Die richtige Methode dabei ist entscheidend. Deshalb wurden Tipps benannt, zum Beispiel das Seife ausreicht. Kornelia Fachin erklärte auch nochmal ausführlich wie man sich richtig die Hände wäscht. „Zuerst müssen die Hände unter fließendem Wasser angefeuchtet werden. Danach werden die Hände für mindestens 30 Sekunden eingeseift. Dabei kann man zum Beispiel 2 Mal „Happy Birthday“ singen um auf die 30 Sekunden zu kommen. Die Seife wird auf dem Handrücken, den Handgelenken und zwischen den Fingern verrieben. Die Hände werden dann unter fließendem Wasser gut abgespült und zum Schuss sorgfältig mit einem Einmalhandtuch abgetrocknet. Außerdem ist es von Vorteil keinen Schmuck zu tragen.“

Es wurde außerdem zu dem Thema Coronavirus aufgeklärt. Um sich vor diesem Virus zu schützen, spielt die Händehygiene ebenfalls eine große Rolle. Wichtig dabei sind regelmäßiges und sorgfältiges Händewaschen, Taschentücher sollten nur einmal benutzt werden und außerdem sollte man nicht in den freien Raum, sondern in die Ellenbeuge Niesen und Husten.