Stadt Ratingen: Bestattungen nur im engsten Familienkreis

96
Auch in Ratingen dürfen Bestattungen derzeit nur im engen Familienkreis stattfinden. Foto: pixabay.
Auch in Ratingen dürfen Bestattungen derzeit nur im engen Familienkreis stattfinden. Foto: pixabay.

Ratingen. Bestattungen dürfen in Ratingen vorerst nur im engsten Familienkreis stattfinden. Das teilt die städtische Verwaltung mit.

Um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, ist es von zentraler Bedeutung, Menschenansammlungen zu vermeiden. Die entsprechenden, von der Landesregierung verordneten Einschränkungen betreffen auch das Bestattungswesen.

So dürfen Trauerfeiern bis auf Weiteres nicht mehr durchgeführt werden, und zwar weder in geschlossenen Räumen noch unter freiem Himmel. Auch muss die Zahl der Trauergäste am Grab auf den engsten Familienkreis beschränkt werden.

Der Bestatter ist verpflichtet, die Personen, die an der Bestattung teilnehmen, mit Kontaktdaten zu registrieren, um sie bei Bedarf der Gesundheitsbehörde zur Verfügung zu stellen