Treffen fallen aus: Blindenverein telefonisch erreichbar

85
Der Blinden- und Sehbehindertenverein im Kreis Mettmann setzt dieser Tage auf Telefonsprechstunden. Foto: pixabay
Der Blinden- und Sehbehindertenverein im Kreis Mettmann setzt dieser Tage auf Telefonsprechstunden. Foto: pixabay

Kreis Mettmann. Aufgrund er aktuellen Coronavirus-Lage verzichtet der Blinden- und Sehbehinderten verein im Kreis Mettmann auf seine Treffen. Auch die Jahreshauptversammlung entfällt.

Aufgrund der aktuellen Situation um das Virus Covid-19 hat der Vereinsvorstand entschieden, die anstehenden Termine inklusive der Jahreshauptversammlung des Blinden- und Sehbehindertenvereins vorerst bis Ende April auszusetzen.

„Wir möchten Ihnen trotzdem  mit unserer Kompetenz  zur Verfügung  stehen und weiten deshalb unsere Telefonsprechstunden aus“, informiert Vereinsvorsitzende Tamara Ströter.

Täglich, außer sonntags, erhalten Interessierte in der Zeit von 9 bis 16 Uhr Information und Beratungen. Die Vereinsverantwortlichen verstärken damit ihre telefonische Erreichbarkeit. „Falls Sie uns mal nicht direkt ans Telefon bekommen rufen wir schnellstmöglich zurück“, verspricht Ströter.

Vom Blinden- und Sehbehindertenverein erreichbar sind Tamara Ströter unter der Rufnummer 02051 605898; Jörg Moses unter 02129 5676871 sowie Gisela Theuergarten unter der Telefonnummer 02056 60750.

Ansonsten gibt es Informationen auch weiterhin online über www.bsvkme.de.